Video-Marketing

Video-Marketing

In den letzten Jahren hat die Bedeutung von Video-Marketing schlagartig zugenommen. So sehr, dass einige Online-Plattformen ihren Algorithmus angepasst haben und dadurch Video-Marketing zu einem essenziellen Marketingtool geworden ist. Diese Übernahme ist hauptsächlich TikTok zu verdanken, sowie auch Instagram aufgrund von ihrem neuen Reel-Format.

Nun sind wir täglich mit Video-Content in Berührung und konsumieren es in den sozialen Netzwerken. Doch wie funktioniert Video-Marketing eigentlich?

© giphy

Was ist Video-Marketing?

Video-Marketing ist eine Form des Online Marketings. Durch Videos werden Werbe- und Kommunikationsinhalte vermittelt. Dabei ist das Ziel, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu promoten und zu vermarkten.

Für die Umsetzung gibt es verschiedene Videoformen. Werbespot, Trailer, Produktvideo, Erklärvideo, Eventvideo, usw. Besonders beliebt sind aktuell Kurzvideos. Diese Videoform übermittelt innerhalb von 10 bis 60 Sekunden ihre Message und wird oft auf Social Media eingesetzt. Wie man so schön sagt: in der Kürze liegt die Würze!

Vorteile von Video-Marketing?

Der grösste Vorteil an Video-Marketing ist, dass Zuschauer gerne Videos ansehen und dies ganz freiwillig. Denn gute Videos sind unterhaltsam und wecken Emotionen. Sie erklären dem Zuschauer auf einprägsame Art und Weise, wie ein Produkt funktioniert oder welche Besonderheiten ein Unternehmen ausmachen. Das bildet einen grossen Gegensatz zur klassischen Fernsehwerbung, welche vom Zuschauer häufig eher genervt wahrgenommen wird.

Zudem bietet Video viel mehr Aufmerksamkeit als Text. Durch die Bewegtheit und die Dynamik des Videos wird mehr Interesse generiert als bei reinem Text. Ausserdem vermittelt ein Video in wenigen Sekunden die notwendige Botschaft und langweilen den Betrachter nicht unnötig.

Weitere Vorteile:

  • Videos schaffen mehr Vertrauen und stärken die Kundenbindung.
  • Effiziente Erhöhung der Reichweite.
  • Längere Verweildauer und höhere Besucherzahl auf der Webseite.

Was hat Video-Marketing mit Storytelling zu tun?

Wenn Sie Marketing richtig betreiben wollen, sollten Sie dies immer mit einer Strategie tun. Dazu definieren Sie Ziele sowie die Zielgruppe und leiten Massnahmen dementsprechend ab. Diese Massnahmen sollten immer einem roten Faden folgen – dem Storytelling. Das Ziel von Storytelling ist, eine Story leicht zu vermitteln und dabei die Aufmerksamkeit sowie das Interesse zu wecken. Das gelingt mit einem Video beispielsweise leichter als mit Textbeiträgen.

Auf welchen Plattformen sollen Sie aktiv werden?

Videos boomen. Auf immer mehr Plattformen gibt es die Möglichkeit Videos hochzuladen. Allerdings heisst dies nicht, dass Sie nun auf jeder Plattform aktiv sein sollen. Je nach Videostrategie bieten sich bestimmte Plattformen besser für Ihr Video-Marketing an als andere.

YouTube

YouTube ist die zweigrösste Suchmaschine nach Google. Video-Marketing auf YouTube führt zu einer hohen Reichweite und Sichtbarkeit. Diese Plattform eignet sich vor allem für längere Videos.

Instagram

Auf Instagram stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten wie Stories, Videos und Reels zur Verfügung. Alle Videoarten haben eine andere Nutzung. Stories können maximal 15 Sekunden lang sein und sind nur 24 Stunden sichtbar, wenn sie nicht in ein Highlight gespeichert werden. Reels können maximal 60 Sekunden lang sein und werden sehr gut promotet. Videobeiträge können hingegen beliebig lang sein, werden jedoch weniger gut promotet.

Tiktok

Die Videos auf TikTok können maximal 3 Minuten lang sein. Allerdings lebt die Plattform von kurzen Videos – meistens zwischen 8 bis 20 Sekunden.

Facebook / LinkedIn

Auf Facebook / LinkedIn ist Video auch immer mehr vertreten. Hier können Sie Videos hochladen, welche bis zu 240 Sekunden sind.

Machen Sie sich Gedanken, wo Ihre Zielgruppe aktiv ist, entscheiden Sie sich bewusst für eine oder zwei Plattformen und kreieren Sie den passenden Content.

© giphy

Video und SEO: Gehört das zusammen?

Ja, Videos können für die Suchmaschinenoptimierung ebenfalls nützlich sein. Durch Videos erhöht sich die Verweildauer auf einer Webseite und wirkt sich somit positiv auf Kennzahlen im SEO aus. Zudem geben Videos ein hohes Backlink-Potential durch Verlinkungen auf YouTube zum Beispiel. Weitere Informationen über das Thema SEO, finden Sie in unserer SEO-Blogserie.

Tipps für ein erfolgreiches Video-Marketing

  • Zielgruppenanalyse
    Analysieren Sie Ihre Zielgruppe. Wo sind sie aktiv? Wie kann ich sie erreichen?
  • Personalisierte Themenwahl
    ​​​​​​​Wählen Sie bewusst Themen, welche zu Ihnen passen und Ihre Zielgruppe interessiert.
  • Wagen Sie den ersten Schritt!
    ​​​​​​​Sie benötigen dafür kein professionelles Equipment – Ihr Handy reicht aus.
  • Keine direkte Werbung!
    ​​​​​​​Kreieren Sie interessanten Content, der unterhaltsam ist und nicht direkt als Werbung erkennt wird.
  • Kurz und knapp!
    Versuchen Sie sich kurz zu halten, damit die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe bis zum Schluss bleibt.
  • Bewusste Gestaltung der Videos
    Informieren Sie sich vorgängig über die Formate und Techniken der Plattformen.

Fazit

Video-Marketing ist mit vielen Vorteilen verbunden und in der heutigen Zeit kaum wegdenkbar. Allerdings sollten Sie nicht vergessen, dass die Erstellung von Videos mit viel Aufwand verbunden ist. Mit der richtigen Strategie lohnt es sich jedoch garantiert und die Arbeit wird sich auszahlen.

Ihr Kommentar

Ob konstruktive Kritik, Fragen aufgrund von Unklarheiten oder einfach nur ein paar lobende Worte – wir bedanken uns schon jetzt für Ihren Kommentar. Nach einer kurzen Prüfung werden wir diesen veröffentlichen.

Teilen

Zu allen Blog-Beiträgen

Doodle – Tipps und Tricks zur Planung von Meetings